three-dimensional
concepts
OBJECT

MADUS TISCH

Im dem gemeinsamen Workshop Form of flows / Flow of Forms mit Cheick Diallo und der LMU München stellt sich Cucula in Bamako / Mali der Frage wie Zukunft und Zukunftsfähigkeit in einem gemeinsamen Entwicklungsprozess gestaltet werden können.
Die Resultate der konkreten und praktischen Zusammenarbeit mit lokalen Handwerkern visualisieren den Austausch vor Ort. Auf der Suche nach Kooperationsformen auf „Augenhöhe“ jenseits eurozentrischer Sichtweisen stellt sich uns die Frage nach neuen partizipative Projekte zwischen Afrika und Europa.
Konfrotiert mit lokalen Designvorstellungen und einer für uns anderen Art von Entwurf und Gestalltung suchen wir nach Zukunfts- und kooperationspotential im Design- und Entwurfsprozess.
Im gemeinsamen Abeiten mit dem Aluminiumgießer Madu entstehen massive Tischplatten. Der Spezialist für das Gießen von in Westafrika sehr verbreiteten Aluminiumtöpfen hat in einem gemeinsamen Formentwicklungsprozess das Gießen in eine jedes mal neu Handgearbeitete Sandform möglich gemacht. Das in einen Kohleofen recycelte Aluminium weggeworfener Produkte wird so zur Grundlage neuer Objekte.
In kombination mit den von Cucula in Berlin produzierten Tischbeinen entsteht ein Beistelltisch der einerseits von Arbeitsweisen und Know How aus Mali berichtet, andererseits auch von der Suche nach Zukunftsperspektiven von und für Geflüchtete in Berlin erzählt.
So entsteht ein Objekt dass den Brückenschlag zwischen den Kulturen und Kontinenten wagt und beidseitigen Austausch fördert.

www.cucula.org